A b o u t   Ellen Bornkessel und "Embassy of Trees"

aus der Serie: "Tree Winter"© Ellen Bornkessel
aus der Serie: "Tree Winter"© Ellen Bornkessel

"Embassy of Trees" ist entstanden während der Arbeit an der fotografischen Serie "Tree Winter". Der ganze Ort war eingetaucht in ein wunderschönes Winterlicht und gleichzeitig stank es nach Abgasen. Diese paradiesische Welt versank im Smog. Das war für mich der Punkt, an dem ich dachte, es muss was passieren. In Gesprächen mit Eva Wild, der Leiterin der Rainforest Art Foundation Europe, entstand die Idee, die Bäume auf Bauzäunen zu zeigen und so in die Öffentlichkeit zu bringen.

Wir erleben ein starkes Artensterben, große Klimaprobleme kommen auf uns zu. Die Welt wird immer leerer. Wir bezahlen einen hohen Preis für die materiellen Güter, die wir für die Zerstörung unseres Planeten erhalten.

Unsere Welt ist an einem Punkt, wo wir keine Zeit mehr für Diskussionen haben. Die "Embassy of Trees" appelliert an uns, jetzt Bäume zu pflanzen und sich solidarisch mit der Natur zu zeigen.

Mit künstlerischen Mitteln, durch Vorträge und das Verschenken von Setzlingen möchte ich erreichen, dass unsere Städte wieder grün werden. Ein Teil des Verkaufserlöses der Fotoeditionen gehen an OroVerde und deren Wiederaufforstungsprogramme.

 

In meinen Fotografien finden sich oft unwirkliche, verwunschene Stimmungen. Mich interessieren Parallelwelten, die neben einer gewinnorientierten durchoptimierten Gesellschaft existieren und die ihren eigenen Zauber und Kraft entfalten. Auch die Natur, die aus den Städten immer mehr verbannt wird, ist zur Parallelwelt geworden, obwohl wir doch Teil davon sind. Mir erscheint sie oft paradiesisch. Ein Teil dieser Kraft möchte ich mit meinen Fotos in die Welt bringen.

Weitere künstlerische Arbeiten: ellen-bornkessel.de

Vita

www.ellen-bornkessel.de

1995-1997 Studium, Visuelle Kommunikation, Fachhochschule Bielefeld

1997-2001 Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig,

Klasse für Fotografie bei Joachim Brohm und Medienkunst bei Alba D`Urbano, Diplom

2001 - 2002 Meisterschülerin bei Alba D Ùrbano, Medienkunst

2007 - 2011 Mitbegründerin und Mitglied Galerie Loris, Berlin

2014 - 2016 Lehrauftrag für Fotografie, Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft, Köln

lebt und arbeitet in Köln

 

Einzelausstellungen

2018 "Embassy of Trees", Weltkulturerbe Kölner Dom

2018 "Embassy of Trees", Michael Horbach Stiftung, in Kooperation in focus Galerie, Burkhard Arnold

2013 „play,“ Ruhr Museum, Unesco Welterbe Zollverein, Essen (Katalog)

2010 „The Easy Beauty“, Videoperformance, Galerie Loris, Berlin

2009 „Night“, Tanz- und Videoperformance mit pretty ugly tanz, Arkadas Köln

2009 „play“, Moltkerei, Köln

2009 „The StandingStills“, Galerie Loris, Berlin

2008 „play“, Galerie Loris, Berlin

 

Ausstellungen und Screenings (Auswahl)

2017 Stadt- Landschaften, in focus Galerie, Köln

2016 Begira Photofestival, Museum für Kunst und Geschichte, Durango, Spanien

2012 „Photographs from Elsewhere“,Fotobiennale fotofreo, Midland Railway, Perth, Australien

2011 „diamonds and pearls“, Galerie Loris, Berlin

2011 „die beste aller möglichen Welten“, carpe diem artspce, Lissabon, Portugal

2009 „Gemeinsam in Bewegung, Zeitgenössische Kunst aus Deutschland und China“

Museum of Arts, Wuhan, China (Katalog)

2008 1:1, Galerie Loris Berlin, Monat der Fotografie (Katalog)

2008 LOOP `08, International Fair and Festival for Videoart, Barcelona (Katalog)

2007 Sie regieren das Tal, Galerie Loris, Berlin

2006 Pulsar, Medienkunstfestival, Caracas Venezuela

2005 Recontres Internationales Paris /Berlin, Centre Culturel Suedois, Paris, Frankreich (Katalog)

2005 Pulsar at Museum für moderne Kunst, Cali, Kolumbien

2004 Festival International De Filmes De Femmes, Creteil, Frankreich

2004 Sydney Film Festival, Sydney, Australien

2004 Kunstpreis Aichach, Kunstverein Aichach

2003 KunstFilmBiennale, Museum Ludwig, Köln (Katalog)

2003 Internationale Münchner Filmwoche, München (Katalog)

2003 Musterwelt, halle für kunst, Lüneburg

2003 radiator 2, Nottingham, England 2002 Arsenal, Wandelhalle, Köln (Katalog) 2002 Attention, Messehof Leipzig

2002 19. Kasseler Dokumentarfilm- und Videofest (Katalog)

2002 Praterfernsehen, Volksbühne Berlin

2001 VideoEvento d Àrte, International Academy of Arts and Media, Turin

2001 natural_mente, Naturkundemuseum, Leipzig (Katalog)

 

Förderungen und Auszeichnungen

2013 Stiftung Zollverein, Ausstellungs- und Katalogförderung

2009 Goethe-Institut, Peking, Reisekostenunterstützung

2009 Kulturamt Köln, Ausstellungsförderung

2004 Stipendium Europäische Union, Triangle Project

1999 Stipendium Rheinisches Industriemuseum Oberhausen