"Embassy of Trees"

Climate Art I Fotoinstallation vor dem Kölner Dom

Die Künstlerin Ellen Bornkessel bringt mit "Embassy of Trees" die Natur in die Stadt zurück und gibt den Bäumen eine Stimme. Ihre großformatigen Fotografien von Bäumen stehen vom 7. bis 21. Februar vor dem Kölner Dom. Sie erinnern eindrücklich daran, dass nur eine grüne Stadt lebenswert ist. weiter

 

Baumfotografien vor dem historischen Rathaus Köln

 „Embassy of Trees“ I Fotoinstallation vor dem Kölner Rathaus, 07. - 18. Juni 2018


"Embassy of Trees" I Auswahl

weitere Arbeiten von Ellen Bornkessel http://www.ellen-bornkessel.de

 

Embassy of Trees

Der Raum in unseren Städten ist knapp bemessen. Eine üppig wild wuchernde Natur ist darin nicht vorgesehen. Als Abbild einer paradiesischen Natur erinnern meine Baum- und Waldfotos an dieses Wilde, sowie deren Kraft und Schönheit.

Ich möchte die Bäume in die Stadt bringen.

Mich bewegt diese Energie, Schönheit, Stille, Kraft und Magie, die die Natur umgibt. In meinen Fotografien möchte ich diese Energien sichtbar machen.

Es ist bedrückend zu sehen, in welch schlechter Verfassung unsere Wälder sind und wie schnell der Klimawandel fotschreitet.

Um den Bäumen eine Stimme zu geben, gründe ich die „Embassy of Trees“. Wie jede diplomatische Vertretung pflegt und entwickelt sie die Verbindung zwischen zwei Welten und versteht sich wie jede Botschaft als Vertretung. In diesem Fall als Vertretung der Bäume in der Stadt. Die „Embassy of Trees“ bringt lebensgroße auf Planen gedruckte Baumszenen temporär an Bauzäunen und Gerüste an, um uns an ihre Schönheit und unsere Verbundenheit mit ihr zu erinnern.

 

Es geht um eine Versöhnung zwischen Mensch und Natur. Die "Embassy of Trees" ruft uns auf, solidarisch mit der Natur zu sein. Der Wald ist nicht nur unsere grüne Lunge. Bäume beruhigen unsere Seelen, sie sind ein lebendiger Organismus.

Die "Embassy of Trees" appeliert an uns, sich für Klima- und Naturschutz einzusetzen, Natur in unsere Stadt zu integrieren und jetzt mehr Bäume zu pflanzen. Bäume stehen für die Hoffnung auf eine neue Zeit, die das Leben achtet.

Als Künstlerin möchte ich ein Zeichen setzen und mich für den Erhalt von Natur einsetzen. Die Magie und Schönheit von Natur, die mit „Embassy of Trees“ wieder Einzug in die Stadt hält, ist auch eine Stimme für mehr Lebendigkeit, Vielfalt und Wiederverzauberung unserer Welt und unserer Städte. Wir brauchen in unserem durchoptimierten gewinnorientiertem Leben wieder mehr Magie und Schönheit, die mit "Embassy of Trees"  in die Stadt zurück kommt.
Ein Teil der Lebendigkeit, Kraft und Schönheit der Natur findet sich in den Planen wieder. ich finde die Idee schön, ein Stück des Geheimnisses das in der Natur steckt, in die Stadt zu bringen und uns so daran zu erinnern, dass wir Teil der Natur und verbunden sind.

 

"Embassy of Trees" ©Ellen Bornkessel
"Embassy of Trees" ©Ellen Bornkessel

Performance "Embassy of Trees" verschenkt Bäume

12. April 2018, 16 Uhr - 17 Uhr
"Embassy Of Trees"
Performance auf der Domplatte vor dem DOMFORUM
Die "Embassy of Trees"verschenkt Setzlinge an Passanten, um den Wunsch nach mehr Bäumen in
der Stadt Ausdruck zu verleihen. Mit dem Einpflanzen kann jeder  dazu beitragen, unsere Stadt  
wieder grüner und lebendiger machen und leistet einen kleinen  Beitrag zum Klimaschutz.
Diese Bäume stehen auch für eine neue Verbundenheit und  Solidarität mit der Natur.
 Die Aktion wird unterstützt durch den Landesbetrieb Wald und Holz NRW

Im Anschluss um 17 Uhr findet der Talk am Dom im Domforum statt. Anna von Mikecz spricht über Stadtbegrünung und Burkhard van Gember über die Bedeutung urbaner Wälder für unser Stadtklima.

Einzelausstellung I Michael Horbach Stiftung Köln

Auswahl aus der Serie "Forest"